----------------------

Zertifizierung und Qualitätssiegel

Allgemeines & Ausgangspunkt
Gütesiegel und Qualifizierung eines Mitgliedes oder eines Institutes sichern eine einheitlich, gleichbleibende Qualität durch verbindliche Standards für Therapie, Coaching und Ausbildung.

Dies ist auf einem immer undurchsichtigeren Markt von Therapeuten und Coaches erforderlich.

Der Hypnoseverband Deutschland e.V. hat sich zum Ziel gesetzt in der Flut von angebotenen Coachings und Therapien, einen anspruchsvollen Qualitätsstandard zu sichern, um Interessenten die Sicherheit der Arbeitsqualität der jeweiligen Mitglieder zu gewähren. So können Patienten und Klienten einen gleichbleibenden, vergleichbaren Qualitätsstandard voraussetzen.

In diesem Rahmen vergibt der Hypnoseverband Deutschland e.V. ein Qualitäts-Sicherungs-Siegel „anerkanntes Mitglied“ als persönliches Prädikat und „zertifizierte Praxis & Ausbildung“ für die Arbeitstätigkeit in Form von Praxis und Aus-/ Weiterbildung/Akademie.

Die Anforderungsbereiche im Fokus:

  • Qualifizierung
  • Aus- und Fortbildungsstandard
  • Klientenorientierung
  • Struktur und Qualitätsorientierung

1) Qualitätssiegel für Mitglieder des Verbandes

Jedes Mitglied mit dem Siegel „anerkanntes Mitglied“ erfüllt damit folgende vom Verband geforderten Anforderungen:

  • Staatlich anerkannte Zulassung als (psychotherapeutischer) Heilpraktiker vor dem örtlichen Gesundheitsamt
  • Abgeschlossene hypnosetherapeutische Ausbildung
  • Rechtlich eindeutiger Stand in der Gesellschaft (keine Vorstrafen)
  • Sektenkodex – Zusicherung keiner Sekte anzugehören
  • Eindeutige Tätigkeitsbeschreibung und Berufsethik auf der Grundlage der Vorschläge des Forums "Werteorientierung in der Weiterbildung", Verschwiegenheit und Neutralität.
  • Interne Dokumentation der Klientenprozesse.
    Langfristig archiviert und kurzfristig abrufbar.
  • Kostenloses, unverbindliches (telefonisches) Informationsgespräch.
  • Bei Bedarf fachliche Nachbetreuung (kostenpflichtig).

2) Weiterbildung durch ein anerkanntes Mitglied des Verbandes

Jede Weiterbildung mit diesem Siegel erfüllt damit folgende vom Verband gestellte Anforderungen:

  • Leitung, Führung und Qualitätssicherung durch ein „anerkanntes Mitglied“ aus dem Hypnoseverband Deutschland e.V.
  • Ausbildungsleitung erfolgt durch dieses Mitglied, das nachweislich mindestens die Qualifizierung eines anerkannten psychotherapeutischen Heilpraktikers hat
  • Leitbild & einheitliche Anforderungen an Inhalte und Überprüfung
  • Selbsterfahrungs- und Supervisionseinheiten
  • Jeweilige Überprüfung möglicher Abschlussprüfungen durch eben diesem „anerkannten Mitglied“ aus dem Hypnoseverband Deutschland e.V.
  • Eine praktische Lehrprobe des Ausbildungsinstituts durch den Leiter hat stattgefunden, um die entsprechende Qualitätsstufe zu sichern
  • Die Zertifizierung ist grundsätzlich an die Mitgliedschaft im Verband gebunden. Endet diese, erlischt auch die Zertifizierung

 

Ethische Richtlinien Verbandsmitglieder

Ethische Richtlinien Weiterbildender